Syntray retoursysteem voor tuinbouwtrays
Unter dem Namen SynTray® holt Synprodo seit dem 1. Januar 2011 gelieferte EPS-Pflanzentrays in eigener Regie wieder beim Kunden ab. Synprodo nimmt ab diesem Zeitpunkt also nicht mehr an der Vereinigung ‘EPS Gardentrays International’ teil.

Rückholbedingungen SynTray®:

  • Die EPS-Trays müssen möglichst sauber, zumindest aber ausgeklopft sein.
  • Die Anlieferung erfolgt auf Paletten mit einer Höhe von höchstens 2,8 m und einem Volumen von mindestens 20 m3.
  • Zerbrochene EPS-Einheiten sind in den hierfür vorgesehenen transparenten Plastiksäcken anzuliefern.
  • Etiketten (Barcodes) und Kunststoff-Namensschilder sind von den Trays zu entfernen. Die Trays dürfen keine chemischen Stoffe oder dergleichen enthalten.
  • In den Trays dürfen keine Töpfe oder anderes hartes Material zurückgelassen werden.
  • Wir erwarten, dass bei der Verladung der Paletten Unterstützung geleistet wird.
Bei Nichterfüllung dieser Bedingungen ist SynTray® berechtigt, die Annahme der EPS-Verpackungen zu verweigern oder sie auf Kosten des Kunden entweder zurückzusenden oder auf andere Weise abzutransportieren. Die Kosten eventueller Schäden infolge der Nichterfüllung dieser Bedingungen trägt der Kunde.